Abb.1 und Abb.2*:
Vollverschweißung: alle Kreuzungsstellen sind verschweißt. An Mattenanfang und Mattenende sind mindestens 3 Stäbe, bei a > 4.000 mm im Innenbereich zusätzlich mindestens 2 Stäbe anzuordnen. Zur Prüfung und Fertigstellung sind die Schweißstellen in der Mattenzeichnung zu markieren. Auf der Mattenzeichnung und in der Mattenliste (Materialliste) sind diese Matten mit "DYN" zu kennzeichnen.

Abb.3*: 
Teilverschweißung: nicht alle Kreuzungsstellen sind verschweißt. An allen Mattenrändern sind mindestens 2 Schweißreihen anzuordnen. Zur Prüfung und Fertigstellung sind die Schweißstellen in der Mattenzeichnung zu markieren. Auf der Mattenzeichnung und in der Mattenliste (Materialliste) sind diese Matten mit "DYN" zu kennzeichnen.

*) geeignet für nicht vorwiegend ruhende Belastung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.